Modern mit 100-jähriger Tradition
Realschule Letmathe Schule mit bilingualem Zweig
Realschule Letmathe                                                                                                                         Schule mit bilingualem Zweig

Roosters@school

Die getarnte Englischstunde der 10e

Einen besseren Tag für den Schulbesuch hätte es nicht geben können. Die beiden Roosters-Profis Christopher Fischer und Louie Caporusso schauten nach dem Heimsieg  über die Kölner Haie in der Klasse 10e  vorbei.

Hintergrund war die Aktion Roosters@school, durch die immer wieder Spieler des IEC in verschiedene Schulklassen gehen. Im Rahmen der Ausbildungs- und Studienbörse "Karriere im MK" hatte die Schülerin Lucia Friedrichs an einem Gewinnspiel teilgenommen, ohne dass ihre Klassenkameraden oder Lehrerin Ulrike Butt etwas gewusst haben. Viel zu schnell vergingen die 60 Minuten , die von den Roosters-Spielern äußerst souverän gemeistert wurden. Nach dem gemeinsamen Gruppenfoto verteilten die Spieler viele Autogrammkarten an die Klasse.

Diese werden die Erinnerung der Schülerinnen und Schüler an eine  ganz besondere Stunde noch lange wachhalten.

 

 

Radio-MK-Lauf 2016

 

Nicht nur ausschlafen war am Tag der Deutschen Einheit angesagt, sondern für viele unserer Schüler stand schon früh morgens der Radio-MK-Lauf auf dem Programm.

In diesem Jahr haben sich insgesamt 30 Schüler zur Teilnahme am Radio-MK-Lauf gemeldet. Damit waren wir die teilnehmerstärkste Gruppe. Die Stimmung war dank der vielen motivierten Schüler und Eltern  sowie der Musikbegleitung im Hembergstadion sehr gut. Zu unserer Überraschung hat Noah Dünninghaus (10b) die Konkurrenz ordentlich ins Schwitzen gebracht und hat unter allen Startern den 7. Gesamtplatz mit einer hervorragenden Zeit von 19:21 Minuten belegt. Bei den anderen Startern gab es viele persönliche Bestzeiten und ein tolles Lauferlebnis. Herzlichen Glückwunsch allen Starterinnen/Startern!

Gelaufen wurde wie auch den letzten Jahren entweder 2,5 Kilometer (Schülerlauf U10-U16) oder wer besonders fit war, nahm am 5 Kilometer Fun Run teil.

Dabei haben unsere Schüler folgende Ergebnisse erzielt:

siehe Aktuelles

 

SV - Kickerturnier 2016

 

Am 4.10.2016 organisierte die SV zusammen mit Frau Kasper und vielen Helfern aus der Klasse 5b das diesjährige Kickerturnier. Während die einen Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 5b für das leibliche Wohl sorgten und Pizza vorbereiteten,  waren die anderen aus den Klassen 5-7 aktiv am Kicker und kämpften bis zur letzten Minute. Wiam aus der Klasse 10a übernahm die Aufgabe des Schiedsrichters und am Ende die Siegerehrung der 3 besten Teams.

Den 1. Platz belegten:

Christoph und Murat (Kl.7a)

Platz 2 ging an:

Alican und Kilian (Kl.5b)

Platz 3 belegten:

Akin und Freund (Kl.7a)

Liebe Eltern,

unser Frühstückscafé sucht dringend Unterstützung zur Vorbereitung und zum Verkauf  von Brötchen und Backwerk.

Aus Mangel an Helfern bleibt das Café im Moment an Freitagen leider geschlossen.

Bitte melden Sie sich bei Interesse im Sekretariat oder bei den Klassenlehrern Ihrer Kinder.

 

Keine Chance dem Cybermobbing

Medienscouts der Realschule sind schon einen Schritt weiter

Abzeichen für außerordentliches Engagement

Als erste Schule der Stadt Iserlohn erhält die Realschule Letmathe von der Landesmedienanstalt das Abzeichen “Medienscouts-Schule-NRW

-----------------------------------------------------------------------

Es ist vielleicht nicht zu vermeiden, dass ein Schüler als schwächstes Glied einer Klasse ausgemacht und deshalb zum Außenseiter wird. Häufig ist das der Beginn einer Entwicklung, die sich durch systematische Schikanen und Beleidigungen kennzeichnet. Längst gibt es dafür einen Oberbegriff: Mobbing. Smartphones und soziale Netzwerke haben eine neue Dimension dieses Problems entstehen lassen, bei dem beinahe keine Hemmschwelle mehr existiert: das sogenannte Cyber-Mobbing. Die drei weiterführenden Schulen in Letmathe haben es jedoch mit unterschiedlichen Maßnahmen geschafft, diesen Sumpf trocken zu legen.

„Das Thema wurde 2014 an uns herangetragen, weil es akut war“, erinnert Jürgen Lensing von der städt­ischen Abteilung Jugendschutz. Er handelte sofort und stellte Kontakt zu Johannes Wenzel, einem selbstständigen Medienpädagogen aus Münster her.

 

Hinter den Kulissen wurde ein Expertenteam aufgestellt

Der schulte die Schulsoziarbeiterinnen Petra Hartmann und Alexandra Knabe, die sich zudem an Kriminalkommissar Uwe Kunold, einem Experten des Themenbereichs „Neue Medien“, wandten. Gemeinsam stellten sie mit Bernd Schulte vom Team Sonderdienste der städtischen Jugendarbeit ein Konzept auf die Beine, das sie inzwischen in den Jahrgangsstufen sechs an Hauptschule und Gymnasium erfolgreich anwenden.

Petra Hartmann: „Wir verteufeln die neuen Medien nicht, sie sind ja auch sinnvoll und hilfreich. Aber es muss Regeln im Umgang miteinander geben.“ Gerade jüngere Schüler gelte es zudem auch auf Gefahren hinzuweisen, besonders zum eigenen Schutz. Das sichere Passwort sowie der Umgang mit Fotos und Videos sind weitere Bestandteile des Präventionskonzeptes. Die beiden Schulsozialarbeiterinnen greifen auch zu Filmen, in denen dargestellt wird, wie schnell man in die Abo-Falle tappt. Begleitend zur Thematik wird im Deutschunterricht eine Lektüre gelesen. Und es werden Beispiele für einen Alltag mit und ohne Handy verglichen. Der Erfolg der Bemühungen zeigt sich, indem seit dem Start der Maßnahmen weder am Gymnasium, noch an der Hauptschule Fälle von Cyber-Mobbing bekannt geworden sind. Deshalb hat Bernd Schulte auch geplant, das Konzept auf andere weiterführende Schulen auszuweiten. An Gymnasium und Hauptschule werden künftig alle sechsten Klassen geschult.

Die Realschule Letmathe verfolgt einen anderen, aber nicht weniger erfolgreichen Weg. Sie hat von einem Team der Landesmedienanstalt NRW mit Maren Pantring, Michelle Friedrichs, Helena Geitmann und Robin Scharf vier Schüler aus der achten Klasse zu Medienscouts ausbilden lassen, die als erste Ansprechpartner zur Verfügung stehen, wenn sich eine prekäre Situation anbahnt oder wenn Unsicherheiten beim Umgang mit Facebook, What’s App oder anderen Anwendungen auftreten.

Das Quartett musste sich für seine Aufgabe erst bewerben und für verantwortungsbewusst befunden werden. „Es ist unser Pilotjahrgang“, sagt Schulleiterin Anja Swoboda. Den Schülern steht mit Kornelia Hofmann auch eine Schulsozialarbeiterin zur Seite, die diese Vorgehensweise begründet: „Es sind ja zum Teil strafrechtliche Belange, mit denen die Schüler in Berührung kommen können. Mobbing ist aber nur eine Facette. Unsere Medienscouts zeigen auch, was es an tollen und sinnvollen Möglichkeiten im Internet gibt.“

Alle halten Augen und Ohren offen. Im Ernstfall können natürlich auch Schüler auf sie zukommen. Mittwochs in der ersten großen Pause haben sie eine Sprechstunde eingerichtet und einen Briefkasten aufgehängt, in den Hilfegesuche oder Anregungen geworfen werden können. Steht etwas an, dann wird sich außerhalb der Schulzeit zusammengesetzt. Ihr Wissen geben die Scouts, die sich zudem fortbilden lassen, auch an nachfolgende Jahrgänge weiter.

Oliver Bergmann,IKZ

Realschule Letmathe

 

Von-der-Kuhlen-Str. 12
58642 Iserlohn

 

Telefon

+49 2374 938970


Unsere Sekretariatszeiten

7:30 - 13:00 Uhr



 

06.12.2016

Nikolausturnier

Klasse 6

3.-5.Stunde

_________________

07.12.2016

Bilingualer Informationsabend für Eltern und Grundschüler 18.00 Uhr

________________

Samstag

21.01.2017

Tag der offenen Tür

10.00 -13.00 Uhr

 

 Alle veröffentlichten Fotos unterliegen dem Urheberrecht

der Realschule Letmathe der Stadt Iserlohn.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule Letmathe