Zwei Teams der Realschule Letmathe nahmen erstmalig teil

 

Am 17.03.18 nahmen zwei Teams des Schulsanitätsdienstes unserer Schule (RSL) zum ersten Mal am SSD-Wettbewerb  teil. Dieser fand im Floriansdorf Iserlohn unter dem Motto ,,Olympische Spiele" statt.

Begonnen wurde die Veranstaltung mit einem Aufmarsch der jeweiligen Teams, mit Fanfaren, olympischen Läufern und dem Entzünden des Olympischen Feuers. Dann durften sich beide Teams der Realschule mit zehn anderen Schulmannschaften aus Iserlohn, Dortmund und einem Team aus Nürnberg in ihrem Können und ihrem Teamgeist an zehn Stationen beweisen. Unter den Themen Erste Hilfe, Rotkreuzwissen und Kreativität versteckten sich zum Beispiel Aufgaben wie ein Volleyball-Unfall mit Verletzten, eine Krankenhaus - Simulation aus der Notaufnahme, wo die Schüler die Erstversorgung und Betreuung der verunfallten Menschen leisten mussten oder eine Abwandlung des bekannten Spiels ,, Jeopardy". Besonders gut war eines unserer Teams bei der Orientierung in einem völlig zugenebelten Raum, wo per Funkgeräte verschiedene Dinge beschrieben aber nicht direkt genannt werden durften, die dann gefunden werden mussten. Das Team bekam hier die volle Punktzahl.

Trotz der eisigen Kälte wurden unsere Teams von Lara, einer weiteren Schülerin der RSL, die künftig den Schulsanitätsdienst unterstützen möchte und der leitenden Schulsanitätsdienstslehrerin Ursula Dorsch kräftig unterstützt.

Erfolgreich belegte Team 1 mit dem Namen ,,Stay alive" bestehend aus Thorben (9a), Leon (8b) und Blaschgo (9b) dabei den 6. Platz und Team 2, die „Pizza Buddies" bestehend aus Rubin (8c), Simon (8c), Lukas (10b) und Annalisa (9a) den 5. Platz, ein beachtliches Ergebnis, da unsere Teams altersbedingt eher zu den jüngsten Teilnehmern zählten. Die Gewinne waren ein Besuch in der Eisdisco und ein Besuch im Schwimmbad. Im Vordergrund stand an diesem Tag natürlich nicht nur das Gewinnen, sondern auch der Spaß, der Teamgeist, die Erweiterung des Wissens bei der Versorgung von verletzten und kranken Menschen und die Bindung an das Jugendrotkreuz Iserlohn. Es war schon beeindruckend, wie professionell die vielen ehrenamtlichen Mitglieder des Jugendrotkreuzes Iserlohn die Veranstaltung auch mit Hilfe der Feuerwehr gestaltet haben. Schön war ebenso die Atmosphäre und der freundliche Umgang der vielen Schüler und Schülerinnen der Teams in der Gesamtheit. Ein besonderer Dank für die Einladung und Teilnahme an diesen sehr gut gelungenen Spielen gilt Morian Müller und Justin Trenkel vom Jugendrotkreuz, die immer für unsere Schule ansprechbar sind und die uns tatkräftig unterstützen. Ein großer Dank gilt auch Thorben aus der Klasse 9a, der sich als gewählter Leiter der Schülersanitäter mit viel Engagement für den Ablauf des SSD an der Realschule einsetzt und die Teilnahme am Wettbewerb organisiert hat.

Im nächsten Jahr sind wir mit Sicherheit wieder beim SSD- Wettkampf dabei.

 

Rubin Harmansa, Klasse 8c und Ursula Dorsch, Sanitätslehrerin

Erfolgreiche Läufer beim Radio MK-Lauf

am 03.10.2017 in Letmathe

Am 3.Oktober 2017 fand der Radio-MK Lauf erstmals in Letmathe statt. Für uns gingen insgesamt 35 Schülerinnen und Schüler an den Start über 2 und 5 Kilometer. Viele Schülerinnen und Schüler sind mittlerweile Wiederholungstäter und bereits seit 2013 dabei.

Die Freude war bei allen groß, da unsere Läuferinnen und Läufer an der Strecke von Freunden, Mitschülern Bekannten und Verwandten lautstark angefeuert wurden. Insgesamt war es eine gut organisierte und erfolgreiche Veranstaltung. Als eine der teilnehmerstärksten Gruppen wurden wir vom Radio Reporter und Organisator immer wieder erwähnt. Das sollte Motivation genug sein, um auch im nächsten Jahr wieder mit vielen Schülern an den Start zu gehen.

 

 

Radio-MK-Lauf 2016

 

Nicht nur ausschlafen war am Tag der Deutschen Einheit angesagt, sondern für viele unserer Schüler stand schon früh morgens der Radio-MK-Lauf auf dem Programm.

In diesem Jahr haben sich insgesamt 30 Schüler zur Teilnahme am Radio-MK-Lauf gemeldet. Damit waren wir die teilnehmerstärkste Gruppe. Die Stimmung war dank der vielen motivierten Schüler und Eltern  sowie der Musikbegleitung im Hembergstadion sehr gut. Zu unserer Überraschung hat Noah Dünninghaus (10b) die Konkurrenz ordentlich ins Schwitzen gebracht und hat unter allen Startern den 7. Gesamtplatz mit einer hervorragenden Zeit von 19:21 Minuten belegt. Bei den anderen Startern gab es viele persönliche Bestzeiten und ein tolles Lauferlebnis. Herzlichen Glückwunsch allen Starterinnen/Startern!

Gelaufen wurde wie auch den letzten Jahren entweder 2,5 Kilometer (Schülerlauf U10-U16) oder wer besonders fit war, nahm am 5 Kilometer Fun Run teil.

 

 

Radio-MK-Lauf 2016  - Ergebnisse

 

5 Km Fun Run (1000 Starter, alle Altersgruppen)

Platz 7

Noah Dünninghaus (Kl.10b) 19:21 Min.

Platz 154

Janik Honert (Ehemaliger) 23:46 Min.

Platz 583

Shireen Harmansa (Kl.10a) 29:30 Min

 

Schülerläufe: U10-U16 (2,5 Km), 179 Starter gesamt

Platz 3

Steven Hekmann (Kl.9a) 9:52 Min.

Platz 32

Noel Müller (Kl.5b) 11:35 Min.

Platz 38

Louis Spiekermann (Kl.5b) 11:43 Min.

Platz 42

Davide Baracco (Kl.5b) 11:54 Min.

Platz 43

Janice Nottebohm (Kl.7b)

11:56 Min.

Platz 45

Jan Dickbertel (7c) 12:09 Min.

Platz 55

Maurice Gacka (Kl. 5b) 12:32 Min.

Platz 62 Valentino Jovic (Kl. 5b) 12:46 Min.

Platz 63

Erik Neurath (Kl.5b) 12:49 Min.

Platz 64 , 2. Platz Altersklasse weibl. Jugend U16

Elisa Konietzny (Kl.9b) 12:49 Min.

Platz 80

Kilian Brühne (Kl.5b) 13:23 Min.

Platz 106

Emma Lahi (Kl.5b) 14:00 Min.

Platz 123

Derya Özdemir (Kl.7b) 14:41 Min.

Platz 125

Lisa Vormann (Kl. 7b) 14:50 Min.

Platz 133

Rubin Harmansa (Kl.7c) 15:30 Min.

Platz 141

Alessandro Gebhardt (Kl. 6b) 15:52 Min.

Platz 144

David Wagner (Kl. 5b) 15:59 Min.

Platz 145

Emelie Gehlhaar (Kl. 5b) 16:00 Min.

Platz 147

Amy Chalk (Kl. 8b) 16:09 Min.

Platz 159

Blaschgo Schröder (Kl.8b) 16:39 Min.

Platz 160

Vanessa Hoffmann (Kl. 5b) 16:46 Min.

Platz 161

Helena Geitmann (Kl. 9b) 16:46 Min.

Platz 162

Ronja Amodeo (Kl.5b) 16:49 Min.

Platz 168 Mithat Schumacher (Kl.8b) 17:25 Min.

Ausbildung zum DFB-Junior-Coach
Die Realschule Letmathe nahm an der

Junior-Coach-Ausbildung teil.

Iserlohn. Die Schülerinnen und Schüler der Realschule Letmathe hatten die Chance, ihr fußballerisches Wissen unter Beweis zustellen. Bei einer viertägigen Ausbildung zum DFB- Junior-Coach lernten sie zusammen mit einigen Schülern der Gesamtschule am Nussberg, wie man ein kreatives Training gestaltet.
Der „Junior-Coach“ ist der erste Schritt auf der Karriere-Leiter zum Trainer. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung der Nachwuchstrainer gelegt. Sie sollen früh lernen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Die Jugendlichen erfahren viel über die Grundlagen einer Coachingtätigkeit sowie die Trainingsvorbereitung. So können sie künftig eigenverantwortlich in diesem Bereich aktiv werden und die Vereinsarbeit unterstützen. Auch können die Schüler ihr Gelerntes in das Schulleben einbringen - bei der Fußball-AG oder bei der Betreuung von jüngeren Schülern.
Am letzten Tag stand die Abschlussprüfung auf dem Programm. Dort mussten sie Kindern den Spaß am Fußball vermitteln, ein geeignetes Aufwärmprogramm vorstellen, an das ein abwechslungsreicher Hauptteil anknüpfen sollte. Außerdem lernten die Schüler die Grundlagen kennen, wie eine Mannschaft zu führen ist. Unterstützt wurde das Projekt vom FLVW.
„Wir haben uns beworben, weil es ein guter Baustein unserer sportlichen Arbeit ist“ so die Schulleiterin Anja Swoboda. Die Schule hat eine eigene Fußballmannschaft, die Schüler haben die Möglichkeit, eine Sporthelferausbildung zu absolvieren. Die Nachfrage war beim Junior-Coach riesig, nicht alle Interessenten (Mindestalter: 15 Jahre) konnten genommen werden. Die Realschule Letmathe wird sich nach einem Jahr wieder bewerben, insbesondere auch, weil das Interesse der Schüler so groß war. Die Schulleiterin:„ Die Ausbildung war von großem Nutzen, die Schüler konnten Kontakte knüpfen und können sich besser ehrenamtlich engagieren“.
IKZ, 04.02.2015

Zertifikat für 19 neue DFB Junior-Coaches

Erstmals an der Realschule haben Schülerinnen und Schüler im Rahmen einer 40-stündigen Projektwoche das Zertifikat eines DFB-Junior-Coaches erlangt.

Die Bedeutung dieses Zertifikates unterstrich die SPD-Bundestagsabgeordnete und Bundestags-Sportausschuss-Vorsitzende Dagmar Freitag, die die 19 Schüler für das Engagement lobte: „Geld bedeutet nicht alles. Eine tolle Erfahrung ist es als Coach, wenn man sieht, wie sich die von einem Betreuten freuen. Ich würde mich freuen, wenn Sie über den Erwerb dieses Zertifikates den Stellenwert des Ehrenamtes offensiv vertreten.“

IKZ, 13.02.2015

Realschule Letmathe

 

Von-der-Kuhlen-Str. 12
58642 Iserlohn

 

Telefon

+49 2374 938970


Unsere Sekretariatszeiten

7:30 - 13:00 Uhr



 

 

 

Herbstferien

15.10- 26.10.2018

 

 

 

 

 Alle veröffentlichten Fotos unterliegen dem Urheberrecht

der Realschule Letmathe der Stadt Iserlohn.



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Realschule Letmathe